Gemeinschaftspraxis - Dres. med. Mehringer

Ästhetische Medizin

Unter ästhetischer Medizin versteht man zum Einen die Entfernung kosmetisch störender Hautveränderungen, zum Anderen die Beseitigung von Zeichen der Hautalterung sowie Sonnenlichtschäden im Sinne einer Hautverjüngung (Skin rejuvenation).

1. Physikalische manuelle Aknebehandlung
(Entfernung von Hautunreinheiten, Gesichtsmasken, Wasserdampfbehandlung, Blaulicht)

2. Verödungsbehandlung von Besenreiser-Varizen (Sklerotherapie)

Hier erfolgt ein Verschluss von erweiterten Venen durch Injektion venenwandreizender Lösungen. Es ist ein nebenwirkungsarmes, wenig schmerzhaftes und gut etabliertes Verfahren.

3. Chemical-Peeling
Es handelt sich dabei um eine Schälbehandlung der Haut durch dosiertes Auftragen von Fruchtsäuren und Salicylsäuren. Oberflächliche Peelings finden vorallem Anwendung in der Behandlung der Akne und bei Pigmentstörungen. Tiefere Peelings werden zur Therapie von chronischen Lichtschäden der Haut, und gegen oberflächlicher Faltenbildung eingesetzt. Auch grobporige Haut wird positiv beeinflusst.

4. Medizinisch-ästhetische Faltenbehandlung
Schöne und gesunde Haut ist in der heutigen Zeit für viele Menschen sehr wichtig.
Es gibt verschiedene Ansatzpunkte dieses Ziel zu erreichen:

Botulinumtoxin A
Mit Botulinumtoxin A werden bestimmte Regionen des Gesichtes ganz gezielt entspannt. Man erreicht damit eine Abflachung der Falten, die durch vermehrte Muskelaktionen verursacht sind. Besonders geeignet für die sog. Botoxbehandlung sind die sog. Zornesfalten, Stirnfalten und die seitlichen Augenfalten (Krähenfüße).

Unterspritzung mit Hyaluronsäure
Hyaluronsäure ist eine körpereigene Substanz. Ihre Anwendung hat sich seit vielen Jahren in der ästhetischen Medizin bewährt, ist praktisch nebenwirkungsfrei.
Nachdem die Haut mit schmerzstillender Salbe behandelt wurde, wird das Hyaluronsäure-Gel mit einer ganz feinen Nadel unter die Haut gespritzt und beginnt dort sofort seine Wirkung zu entfalten. Die Haut gewinnt durch die enorme Wasserbindungskraft der Hyaluronsäure sofort ihr Volumen und damit ihr gesundes und jugendliches Aussehen zurück.
Mit Hyaluronsäure lassen sich Gesichtsfalten auffüllen , Wangen, Lippen, Hals, Augenringe und Stirnfalten behandeln. (www.belotero.com) (www.modulare-konzepte.de/)

5. Mesotherapie

Die Mesotherapie steht zwischen der Schulmedizin und Naturheilkunde. Als Leitsatz gilt: "wenig, selten, am rechten Ort." Kleinste Mengen der Wirkstoffe werden durch Injektionen unmittelbar an den Zielort gebracht. Die Mesotherapie bietet vielfältige Möglichkeiten zur Behandlung der unterschiedlichsten Erkrankungen (www.Mesotherapie.org).
MESOHAIR ist eine neue Methode gegen schwachen Haarwuchs und Haarausfall. Durch einen in die Haut eingebrachten Revitalisierungscocktail werden die Haarwurzeln stimuliert und revitalisiert. Es handelt sich hierbei um ein sanftes und nebenwirkungsarmes Verfahren.

6. Microneedling

Die Behandlung mit dem Dermaroller® auch Kollagen-Induktions-Therapie genannt, ist eine minimal-invasive Behandlungsform zur Verbesserung der Hautstruktur. Diese Therapie wird bei Falten, sonnengeschädigter Haut, Aknenarben, Brandnarben, Schwangerschaftsstreifen und Hyperpigmentierungen eingesetzt.
Mit dem Dermaroller werden die entsprechenden Hautregionen nach vorheriger Oberflächenanästhesie behandelt und damit langfristig (ca. 6 -9 Monate) die Ausbildung von kollagenem Gewebe in der Haut angeregt. Die Haut wird glatter und ebenmäßiger, Aknenarben werden verbessert, das Hautbild verfeinert, Pigmentierungen verblassen.

6. Schwitzneigung

Therapie gegen ausgeprägtes Schwitzen, die sog."Hyperhidrosis",
Viele Menschen leiden unter vermehrtem Schwitzen. Diese Erkrankung wird auch als Hyperhidrosis bezeichnet. Oftmals sind die Achselhöhlen, die Handflächen oder die Fußsohlen betroffen. An diesen Körperstellen befinden sich in der Regel die meisten ekkrinen Schweißdrüsen.
Die übermäßige Schweißproduktion wird durch die Injektion von Botulinumtoxin sehr effektiv beeinflußt. Eng umschriebene Areale des Schwitzens können auf diese Weise komplett ausgeschaltet werden Der Erfolg der Behandlung hält für etwa sechs bis neun Monate an und kann beliebig oft wiederholt werden.
Die meisten privaten Krankenkassen übernehmen die Kosten dieser Behandlung.

 


Manggasse 11-13     97421 Schweinfurt    Telefon 0 97 21 - 2 40 03